Niemand sollte am Lernen gehindert werden.

Rechtsanwälte Hufer Arbeitsrecht

Studienplatzklage – Ihr Anwal:t Jan Tobias Behnke

Während die Zahl der Studienbewerber von Jahr zu Jahr steigt, ändert die sich die Zahl der freien Studienplätze nicht wesentlich. Viele Bewerber erhalten deshalb anstelle des gewünschten Studienplatzes einen Ablehnungsbescheid von der Hochschule oder von hochschulstart.de. Hier gegen können Sie unter Umständen vorgehen.

Aus Artikel 12 des Grundgesetzes ergibt sich die rechtliche Vorgabe, dass die Hochschulen alle ihr für die Lehre zugewiesen Mittel auch für Studienplätze einsetzen muss. Ob das der Fall ist, ist mitunter schwer zu beurteilen, da es sich um eine komplexe Berechnung handelt.

Bei der sogenannten Studienplatzklage machen Sie geltend, dass für die Hochschule diese Berechnung nicht umfänglich zutrifft und dass faktisch noch weitere Studienplätze zur Verfügung stehen. Werden zusätzliche Studienplätze ermittelt, werden diese unter den Antragstellern verteilt. Wir können auf langjährige Erfahrung in der Bearbeitung solcher Verfahren zurückgreifen.

HUFER Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB Hamburg | Holstenwall 7 | 20355 Hamburg | Fon (040) 284 10 27 30 | Fax (040) 284 10 27 40  |  IMPRESSUM  |  DOWNLOADS  |  KONTAKT

BAURECHT GESELLSCHAFTSRECHT STUDIENPLATZKLAGE